Puschen im Quadrat

Veronika Hug

Puschen im Quadrat

 

 

·         Taschenbuch: 48 Seiten

·         Verlag: Christophorus Verlag

·         ISBN-13: 978-3841063946

 

 

Eine schöne Strickidee in ein kleines Büchlein verpackt

 

Welche passionierte Strickerin ist nicht stets auf der Suche nach ungewöhnlichen Strickideen, die leicht umzusetzen sind! Das vorliegende Büchlein verspricht mit seinem Untertitel „schnell und easy gestrickt“ genau dies. Veronika Hug ist Erfolgsautorin von zahlreichen Strick- und Häkelbüchern, sodass ich mich vertrauensvoll an die Umsetzung der Quadratpuschen machte.

 

Nun, was das reine Stricken der Puschen angeht, so sind sie tatsächlich sehr schnell und sehr einfach zu stricken. Maschen anschlagen, rechte Maschen stricken, Maschen abketten – mehr muss man nicht können. (Anfänger können am Ende des Buches anhand eines kleinen Grundkurses Stricken und Häkeln die benötigten Kenntnisse ganz schnell auffrischen.) Die eigentliche Schwierigkeit des Nacharbeitens liegt beim Zusammennähen. Veronika Hug hat dies zwar anhand von unterschiedlichen Farbquadraten so deutlich wie möglich im Buch versucht zu veranschaulichen, aber dennoch verliert man, je mehr Quadrate man zusammengenäht hat, leicht die Orientierung bzw. die Übersicht. Ich habe mir geholfen, indem ich die zu nähenden Seiten vor Beginn des Nähens markierte. Nach dem ersten Puschenpaar hat man das System verstanden und tut sich leichter – also nicht zu schnell aufgeben! Was meines Erachtens fehlt, ist ein Hinweis darauf, dass man unbedingt sehr fest stricken muss oder besser noch, stets eine ganze Nadelstärke kleiner nehmen sollte als auf der Wollbanderole angegeben, ganz unabhängig davon, welche Wolle verwendet wird.  Zu locker gestrickte Quadrate ergeben formlose, instabile Puschen.

 

Das Büchlein bietet eine detaillierte Grundanleitung mit Größentabelle und ein paar wenige Variationsmöglichkeiten. Der eigenen Kreativität sind jedoch bei dieser originellen Strickidee keine Grenzen gesetzt!

 

Ebba D. Drolshagen

Zwei rechts zwei links

 

·        Gebundene Ausgabe: 251 Seiten

·         Verlag: Suhrkamp Verlag

·         ISBN-13: 978-3518468142

 

 https://www.suhrkamp.de/buecher/zwei_rechts_zwei_links-ebba_d_drolshagen_46814.html

 

 

Durch mehr Wissen zu mehr Wertschätzung

 

 Der Untertitel „Geschichten vom Stricken“ führt ein wenig in die Irre. Nein, es sind keine Geschichten, es ist vielmehr EINE Geschichte, DIE Geschichte des Strickens, diese allerdings  wunderbar leicht und locker und kurzweilig erzählt.  Entsprechend gut lesbar ist dieses Buch, unterhaltsam und humorvoll.

 

Mit einem sehr klugen Vorwort von Martina Behm wird man eingestimmt in die Welt des Strickens, der Stricker und Strickerinnen, in das Reich der Wolle vom 12. Jh.  bis heute. „Stricken schafft ungewöhnliche Verbindungen, setzt kreative Kräfte frei und macht auf diese Weise die Welt ein kleines bisschen besser.“ Wie wahr. Und schon wird man zu den Anfängen des Strickens geleitet, und weiter durch die Jahrhunderte hinweg, bis man in der Gegenwart und natürlich beim Internet landet. Wussten Sie, dass 1565 in England ein Gesetz erlassen wurde, nach dem jeder, der älter als 6 Jahre war, an Sonn- und Feiertagen eine Wollmütze zu tragen hatte, gefertigt von englischen Mützenmachern? Dass über viele Jahrzehnte hinweg das Stricken dem Broterwerb diente und selbst 3-und 4-Jährige schon mitstricken mussten? Oder dass Virginia Woolf eine leidenschaftliche Strickerin war? Erst nach dem 2. Weltkrieg mutierte das Stricken zum Hobby, die Modelle entwickelten sich weg vom Nützlichen, Wärmenden hin zum Besonderen mit Chic und Pfiff, zu einem Modemittel, mit dem die Strickerin sich selbst  ausdrücken möchte.

 

Dieses Buch ist ein lebendiges Geschichtsbuch, aber auch eine durchaus kritische Sozial- und Klassengeschichte. Und es hat noch sehr viel mehr in sich. Während man von Kapitel zu Kapitel liest, über Färben und Farben, über die schwindelerregende Mustervielfalt, landestypisch, historisch-traditionell, oder über Passform und Wertschätzung, Gesundheit und Designerinnen, spürt man über allem hinweg die große Liebe der Autorin zum Stricken und ihr Wissen darum, dass Stricken nicht nur Mützen und Schals produziert, sondern auch eine reiche Welt der Gefühle.

Fazit: Ein Buch, das bei jeder passionierten Strickerin ein besonderes Plätzchen finden sollte, weil es sowohl Wissen als auch Wertschätzung vermittelt.

 

 

Tierhocker Häkeln

Anja Toonen

Tierhocker Häkeln Teil 1 + 2

 

 ·         Gebundene Ausgabe

 ·         ISBN-13: 978-9492602077 und ISBN-13: 978-949266002060

  

Tierisch gut

 

Von Anja Toonen gibt es mehrere ganz zauberhafte Anleitungsbücher, leider sind nicht alle aus dem Niederländischen ins Deutsche übersetzt. Doch glücklicherweise wurde die geniale Idee, Tierhocker zu häkeln, in 2 Teilen ins Deutsche übertragen.

 

Nehmen Sie einen preisgünstigen hölzernen Kinderhocker, zücken Sie Ihre Häkelnadel, und mit ein wenig Zeitaufwand erwecken Sie allerlei tierische Sitzgenossen zum Leben wie z. B. Kuh, Marienkäfer, Rentier, Löwe, Elefant, Zebra und viele andere.

 

Nach einer allgemeinen Aufzählung der benötigten Materialien, einer Beschreibung, wie Sie dem Hocker eine weiche Sitzfläche verpassen, folgen die Grundanleitungen für das Behäkeln der Sitzfläche, dem Häkeln von Beinen, Kopf, Hals etc. Erst dann geht es über zur exakten Anleitung für das jeweilige Tier, auch hier sehr detailliert und präzise beschrieben. Viele Detailfotos veranschaulichen den jeweiligen Häkelschritt und tragen wesentlich zum Verständnis der Anleitungen bei.

 

Fazit: Wer eine gewisse Häkelroutine mitbringt, dem gelingen die Hockertiere anhand der sorgfältig erarbeiteten Anleitungen ganz ohne Probleme. Ich selbst habe zuerst den Elch gehäkelt, der Elefant ist derzeit in Arbeit. Ich kann also aus eigener Erfahrung allen Häkelfans das Buch Teil 1 und 2 uneingeschränkt empfehlen.

 

Figurfreundliche Tunika

die Tunika ist in einem Stück gestrickt, ohne Nähte

Tessa van Riet-Ernst

Woolytoons Kuscheldecken

 

 

·         Taschenbuch

·         Verlag: Scheepjes

·         Sprache: Deutsch

·         ISBN-13: 978-9491840265

 

 

  

 

Zauberhafte Schnuffeltücher zum Häkeln

 

Wann immer die niederländische Wollfirma Scheepjes ein Anleitungsbuch in deutscher Übersetzung herausbringt, bin ich eine der ersten, die es haben muss! Immer sind es besondere und sehr liebenswerte Häkelvorschläge, die nachzuarbeiten viel Freude machen.

 

Im vorliegenden Buch hat Tessa von Riet-Ernst die ja schon hinlänglich bekannte Idee des Schnuffeltuchs noch weiter ausgearbeitet und eine Kombination von Kuscheltier und Kuscheldecke geschaffen. So hat das Kuscheltier lange Schlenkerarme zum Umarmen oder zum Hinterherziehen und gleichzeitig gibt die Schmusedecke Behaglichkeit und Schutz. Nicht nur Kinder werden diese Tier-Schuffeltücher lieben. Auch Demenzkranke mögen solche weichen Tier-Tücher sehr!

 

Das Buch enthält 11 verschiedene Anleitungen, das ist mehr als ausreichend. Einhorn, Affe, Ente, Drache, Schaf, Maus, Bär, Kaninchen, Elefant, Schweinchen, Pinguin – da ist mit Sicherheit ein Lieblingstier dabei. Mir gefällt ausnehmend gut, dass die Tiere alle eine freundliche, liebe Ausstrahlung haben. Die Anleitungen sind außerordentlich detailliert und genau Schritt für Schritt beschrieben, vorneweg mit einem Häkelgrundkurs beginnend, folgend ein paar grundsätzliche hilfreiche Tipps und daran anschließend die präzise Anleitung der jeweiligen Decke incl. Materialbedarf, Häkelschrift und beschreibender Arbeitsanweisung und ergänzt durch Detailfotos zur Veranschaulichung.

 

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass alle Schnuffeltücher problemlos nachzuarbeiten sind – dank der perfekten und genauen Anleitungen auch von nicht so routinierten Häkelfreunden leicht zu bewältigen. Rundum empfehlenswert!

 

Dekorative große Dreieckstücher

Dekoratives großes  Dreieckstuch, gehäkelt im Farbverlauf. Auf vielfache Weise tragbar.
Das Tuch ist bis 40° waschbar.
Material: 60 % Baumwolle, 40 % Polyacryl
Größe:
Lange Seite des Dreiecks: 160 cm
Schenkel des Dreiecks: 110 cm
Design: Lia von Katharina Belle

 

Design: Morben Design / Jasmin Räsänen

 

Dekoratives, buntes Dreieckstuch, einzigartiges Unikat, handgestrickt. Das Tuch ist bis 30° waschbar.
Material: Wollmischung (70 % reine Wolle, 30 % Polyacryl)
Größe:
Lange Seite des Dreiecks: 200 cm
Schenkel des Dreiecks: 115 cm

 

Jacke mit Loop aus Melody Farbverlaufswolle

 

 

 

 

Es handelt sich um ein handgestricktes Unikat, Gr. 38/40.

 

Die federleichte, weiche Jacke mit Dreiviertelärmeln ist im Farbverlauf aus der Qualität Melody von Katia  gestrickt und lässt sich  unkompliziert  über Blusen und T-Shirts tragen.

 

Der dazugehörige Loop lässt sich zweifach umlegen.

 

 

 

 

 

 

Asymmetrisches Dreieckstuch aus Farbverlaufswolle

 

 

 

Gerade fertig geworden....

 

aus der "Bobbel" Whirl Scheepjes - Wolle

(Farbverlaufswolle)

 

 

Baby -  Wickeljäckchen

Baby-Wickeljäckchen, handgestrickt. 
Das Jäckchen ist 30° maschinenwaschbar. Es wird innen und außen mit je einem flachen Knopf geschlossen und ist dadurch dem Baby ganz problemlos an- und auszuziehen.
Material: Wollmischung
Länge: ca. 23 cm
Weite: ca. 25 cm

 

Zackentuch

 

 

 

 

.

 

Zackentuch aus federleichtem Kid-Mohair.

 

 

 

Kreiselweste für Kinder

Handgestrickte Kinderweste, Kreiselweste, einzigartiges Unikat.

Die Weste ist 30° maschinenwaschbar. Die Weste ist durch den weiten Schnitt für längere Zeit tragbar, ausgehend von ca. 3 - 4 Jahren

Material: Wollmischung (70 % reine Wolle, 30 % Polyacryl)

Schlenkerzwerge

Von Kleinkindern geliebt:

 

Der Schlenkerzwerg, gestrickt aus waschmaschinenfester Merinowolle

 

 

 

 


homepage zähler